Aktuelle Termine

Die nächsten Termine im APIAN-Gymnasium Ingolstadt:

  • Pause mit Pep

    13.12.2018

  • Schulgarten

    14.12.2018, 13:15 Uhr - 15:30 Uhr

  • Weihnachtsbazar

    20.12.2018, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr

  • Weihnachtsferien

    22.12.2018 - 06.01.2019

  • 6c,e,f: Wintersportwoche

    06.01.2019 - 11.01.2019

  • Pause mit Pep

    10.01.2019


Weitere Termine des APIAN-Gymnasiums finden Sie hier.

„Einmal Apianer – immer Apianer!“

Feier zur Amtseinführung unseres neuen Schulleiters OStD Alfred Stockmeier

Unter diesem Motto stand die Amtseinführung von Herrn OStD Alfred Stockmeier. Mit dem Lied „Zip–A–Dee–Doo“ von Louis Armstrong begrüßt die Big Band den neuen Direktor. Die lebendige, abwechslungsreiche und gelungene musikalische Gestaltung des Programms umrahmt die feierliche Veranstaltung, die mit der Begrüßungsrede der stellvertretenden Direktorin Frau StDin Iris Eberl beginnt. Sie heißt die anwesenden Gäste zur „hochoffiziellen Amtseinführung“ von Herrn Stockmeier willkommen und betont, dass dieser ja bereits seit dem 1. August 2018 die Schule leite und dass die gesamte Schulfamilie sich freue, ihn zu haben.

Feier zur Amtseinführung von OStD Alfred Stockmeierzoom
Feier zur Amtseinführung von OStD Alfred Stockmeierzoom
 

Diesen Worten schließt sich nun auch Herr Dr. Christoph Henzler, Ministerialbeauftragter für die Gymnasien in Oberbayern-West, als Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, an. Zu Beginn überreicht er Herrn Stockmeier die Ernennungsurkunde, die ihn nun in sein neues Amt hineinkatapultiere. Dr. Henzler spricht dem neuen Direktor seinen besonderen Dank aus, da dieser mit der Übernahme seines Amtes am Apian Gymnasium auch bereit sei, die Leitung des gesamten Schulzentrums Südwest zu übernehmen.

Noch vor 100 Jahren, so der Ministerialbeauftragte, hätten diese Aufgaben ein weitaus anderes Image besessen. So hätte ein Schulleiter, ausgerüstet mit Zigarre und Zeitung, nicht vor 10 Uhr das Gebäude betreten, bevor sein Arbeitstag dann um 12.10 Uhr wieder beendet gewesen wäre. In der Zwischenzeit hätte der Direktor die Zeit in seinem Büro wohl weitgehend mit Zeitunglesen und Zigarrenrauchen verbracht. Humorvoll weist Dr. Henzler Herrn Stockmeier darauf hin, dass sein Arbeitstag – dem Fluch der späten Geburt geschuldet – aber nun anders aussehe.

Im Anschluss daran rekonstruiert er den Werdegang des neuen Schulleiters. Geboren am 29. August 1962 beginnt der junge Alfred seine Schullaufbahn an der Grundschule Ringsee, bevor er dann im September 1972 ans Apian Gymnasium wechselt, das er 1981 mit dem Abitur abschließt.

Feier zur Amtseinführung von OStD Alfred Stockmeierzoom
Feier zur Amtseinführung von OStD Alfred Stockmeierzoom
 

Sein Studium der Fächer Deutsch und katholische Religionslehre beendet Herr Stockmeier 1988 mit der Ersten Staatsexamensprüfung an der katholischen Universität Eichstätt. Mit einigen Umwegen über die staatliche Fachoberschule in Altötting und das Katharinen-Gymnasium Ingolstadt kommt Herr Stockmeier 2008 als ständiger Stellvertreter des Direktors endlich wieder an „sein Apian“ zurück, getreu nach dem Motto: „Einmal Apianer - immer Apianer!“

Spannend sind auch die Einblicke, die Dr. Henzler mit Hilfe alter Beurteilungen den Gästen gewährt. So berichtet er, dass Herr Stockmeier als jemand gilt, der „durch ein ausgeprägtes fürsorgliches und charakterfestes Wesen geprägt ist. Er setzt sich für seine Schüler ein und kann diese für seine Anliegen gewinnen.“ Dieser Beurteilung kann sich der Ministerialbeauftragte nur anschließen, der unseren Schulleiter als einen Menschen kennengelernt hat, „der mit ganzer Kraft und großem Geschick die Leitung der Einrichtung übernimmt.“

Abschließend wünscht er Herrn Stockmeier für seine neuen Aufgaben viel Kraft und Gottes Segen und beendet seine gelungene Rede humorvoll mit der Feststellung, dass die „eheähnliche Beziehung zwischen Herrn Stockmeier und dem Apian Gymnasium schon länger andauere als die Beziehung zu seiner Ehefrau.“

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8

Im Anschluss kommen Vertreter der Lehrerschaft, der Eltern und der Schüler zu Wort. Nach dem Grußwort der Stadträtin Frau Simona Rottenkolber begrüßt Herr Thomas Behr im Namen des Personalrates den neuen Chef. Er betont dabei die sehr gute und gelungene Zusammenarbeit innerhalb der Schulgemeinschaft und das offene Verhältnis unseres neuen Schulleiters zu den Kollegen. Das Zeugnis, welches der Personalrat Herrn Stockmeier nach 100 Tagen im Amt augenzwinkernd ausstellt, sei „recht gut ausgefallen.“ Die Zusammenarbeit sei stets offen und auch kontroverse Gespräche fänden immer auf Augenhöhe statt, da Herrn Stockmeier das Wohl seiner Schule sehr am Herzen liege. Herr Behr wünscht dem neuen Schulleiter Kraft, Ausdauer, Freude an seinen neuen Aufgaben und einen hoffentlich gemeinsamen Umzug in das schon lang überfällige neue Gebäude.

Auch Frau Schreiber-Hiltl, die Vorsitzende des Elternbeirats, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Schulleiter und überreicht ihm zum Dienstantritt in seinem neuen Amt ein T-Shirt mit der Aufschrift „Wo Apian draufsteht, ist auch Apian drin“.

Positive Erwartungen äußert auch der Schülersprecher Paul Zehentbauer. Er erinnert dabei an die bisher gelungene Zusammenarbeit zwischen Herrn Stockmeier als ständiger Stellvertreter des Schulleiters und der SMV. Da das Engagement der Schülervertretung nur dann gelingen kann, wenn es durch die Schulleitung mitgetragen wird, ist natürlich auch innerhalb der Schülerschaft die Freude über die hausinterne Besetzung der Direktorenstelle verbunden mit der Hoffnung auf eine Fortführung der guten Zusammenarbeit sehr groß.

Diesen wohlwollenden Worten kann sich Frau Krach, die Vorsitzende des Freundeskreises, nur anschließen. Sie wünscht dem Schulleiter zudem Menschen an seiner Seite, die ihn bei seinen vielfältigen Aufgaben unterstützen und stützen.

Am Ende der Veranstaltung kommt Alfred Stockmeier zu Wort. Überwältigt lässt er seiner Freude freien Lauf: „Wahnsinn, oder? Ich bin hin und weg!“ Dies lag allerdings nicht nur an den sehr herzlichen Worten aller Redner zu seiner Amtseinführung, sondern auch an einer gelungenen Überraschung. Sein Sohn Rafael, selbst Apian-Absolvent, hatte sich ohne sein Wissen zusammen mit Kathi Kirscher an der musikalischen Gestaltung der Amtseinführung seines Vaters beteiligt, was diesen sichtlich überrascht und bewegt hat.

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8

Herr Stockmeier bedankt sich merklich ergriffen bei allen Beteiligten und hofft, dass er den Erwartungen nur halbwegs gerecht werden kann. Er habe bereits als Schüler diese besondere Stimmung des Apian – den Apian-Spirit – geschätzt, hätte sich aber 1972 nicht träumen lassen, dass er dieser Schule einmal vorstehen darf. Herr OStD Stockmeier ist sich sicher, dass das besondere Miteinander an unsere Schule weiterhin gepflegt werde und so das Apian-Schiff durch die Meere der Schullandschaft sicher gesegelt werden könne.

Den fulminaten Abschluss bilden alle beteiligten Musiker mit „Adiemus“ von Karl Jenkins, das von Frau Würflein in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Musik für unseren Schulleiter zur Apian-Hymne umgeschrieben worden ist:

„Einmal Apianer – immer Apianer!“

Birgit Maurer, OStRin

„Einmal Apianer – immer Apianer!“zoom

Und dann gab es an diesem Tag noch die Gelegenheit für ein ganz besonderes Bild.

Alle bisherigen Schulleiter des Apian-Gymnasiums waren gekommen - fast 50 Jahre Apian-Geschichte: Alfred Stockmeier, Karl-Heinz Haak, Walter Schäfer und Dr. Franz Riederer

kontakt

Apian-Gymnasium Ingolstadt
Maximilianstraße 25
D-85051 Ingolstadt
Tel.: +49 (0)841 305-42300
Fax: +49 (0)841 305-42399
E-Mail: info@apian.de

Kunstgalerie

Kunstwerke verschiedener Jahrgangsstufen
Zur Kunstgalerie

Kunstgalerie