Apian-Vivarium

Vivarium

  • gegründet 1985 von StD Joachim Mäge (Leitung des Vivariums bis 2011)
  • mehr als 60 Tierarten in 6 Aquarien und etwa 30 Terrarien
  • vielfältiger Einsatz im Biologieunterricht: "Natur original erleben" 

Kontakt:
StD Markus Zeller
vivarium@apian.de 

Apian-Vivarium
Apian-Vivarium
Apian-Vivarium
Apian-Vivarium
Apian-Vivarium
Apian-Vivarium

Nachwuchs und andere Neuigkeiten

Organisation

Das Vivarium wird geleitet von StD Markus Zeller. Zusammen mit einem großen Team an Schülern aus allen Jahrgangsstufen versorgt er diesen wohl einmaligen "Schulzoo".

Wahlfach Vivarium und das "Pausenteam"
Schüler können über das angebotene Wahlfach Vivarium unsere Tiere versorgen helfen und lernen dabei die artgerechte Haltung, die richtige Pflege und einen korrekten Umgang mit Tieren sowie den technischen Geräten kennen. Daneben können auch Ängste vor "Ekeltieren" abgebaut und das Miteinander in einem Schüler-Team erprobt werden.

Das Wahlfach Vivarium wird am Apian-Gymnasium am Anfang eines neuen Schuljahres von interessierten Schülerinnen und Schülern ab der 6. Jahrgangstufe gewählt und findet für diese dann im 14-Tages-Rhythmus an einem Nachmittag für zwei Schulstunden statt. Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit ins "Pausenteam" des Vivariums aufgenommen zu werden, welches die täglich anfallenden Arbeiten in der großen Pause erledigt. Allerdings sind die Plätze dafür sehr begrenzt und können nur vergeben werden, wenn uns ein "altgedienter" Pausenhelfer verlässt.

Wochenend- und Ferienversorgung
Auch am Wochenende und in den Ferien müssen unsere Tiere natürlich versorgt werden.
Daher sind wir zu diesen Zeiten für jede Hilfe dankbar.
Die Zeiten der Wochenend- und Ferienversorgung werden von uns immer im Schaufenster des Vivariums sowie im Bereich der Biologie ausgehängt.

Die Bartagame wird gefüttert.
Die Bartagame wird gefüttert.
Die Bartagame wird gefüttert.
Männchen unseres Chinopusik-Pärchens (Ophisaurus harti)
Männchen unseres Chinopusik-Pärchens (Ophisaurus harti)

Ziele

Soziale Kompetenz
Selbstvertrauen stärken und Teamfähigkeit beweisen

Tierhaltung

  • Zusammenhänge verstehen
  • Verantwortung übernehmen
  • Ängste abbauen
  • Tiere richtig pflegen

Unterricht
Förderung von anschaulichem und "lebendigem" Biologieunterricht
Entwicklung von Unterrichtsmodulen
•rhöhung der Zahl von Schulen mit lebenden Organismen
Aufbau eines Netzwerks von Vivariumsschulen

Vernetzung

APIAN-Vivarium - Vernetzung

Rennmaus-Männchen
Rennmaus-Männchen
Kongo-Rosenkäfer
Kongo-Rosenkäfer
Atlasspinner
Atlasspinner
Bartagame
Bartagame
Mini-Kröte
Mini-Kröte
Morphofalter
Morphofalter
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen