Aktuelle Termine

Die nächsten Termine im APIAN-Gymnasium Ingolstadt:

  • Spanien-Austausch

    24.06.2019 - 01.07.2019

  • 6. Jgst.: Natur und Technik - Lernstandserhebung

    27.06.2019

  • Abiturgottesdienst

    27.06.2019, 18:00 Uhr

  • Abiturfeier im Festsaal des Stadttheaters

    28.06.2019

  • Pause mit Pep

    04.07.2019

  • Apian-Sommerfest

    05.07.2019, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr


Weitere Termine des APIAN-Gymnasiums finden Sie hier.

auf Herz und Nieren...

Klasse 10 d seziert Schweineherzen und -nieren.

Die Herzen vieler Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d schlugen höher, als Frau Koulo, die Biologielehrerin der Klasse, Boxen mit darin enthaltenen Schweineherzen hervorholte. Diese sind dem menschlichen Herzen im Aufbau grundsätzlich sehr ähnlich.

Klasse 10 d seziert Schweineherzen und -nierenzoom

Nachdem die Klasse sich in Kleingruppen von ca. 3 Personen eingeteilt hatte, wurde an jedes Team Sezierbesteck und eine Präparierwanne mit dem darauf liegenden Schweineherzen verteilt. Nach anfangs eher skeptischen Blicken gewann die Neugierde bald die Oberhand.
Im Rahmen von Arbeitsaufträgen hatte jede Gruppe die Möglichkeit, das Schweineherz zu untersuchen und zu “zerlegen“, um dadurch dessen Aufbau in der Praxis zu entdecken.
Viele der zu sezierenden Herzen wurden dabei in viele kleine Stücke zerkleinert, um alles zu erforschen und um keinen Teil unentdeckt zu lassen. Langsam kehrte auch das vor der Präparation vorhandene Strahlen in die Gesichter zurück und alle Hemmungen waren bald vollkommend abgelegt.

Als es anschließend in der Mensa Spaghetti Bolognese gab, mussten jedoch einige in Erinnerung an das vor wenigen Minuten präparierte Schweineherz doch schlucken und man zog automatisch und völlig ungewollt gewisse Parallelen.

Etwa eine Woche später, machte sich die Klasse 10d wieder ans Werk, holte Sezierbesteck hervor und betrachtete diesmal die Niere von Schweinen in der Praxis. Dabei konnte man sehr gut verschiedenste Bestandteile dieses Organs erkennen. Es war definitiv ein unvergessliches Erlebnis.


Bericht: Stefan Eberl, 10d
Fotos: Constantin Schwarzbeck & Stefan Eberl, 10d

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12