Schulversuch "Private Handynutzung an Schulen"

Erklärung und Regelung

Warum beteiligen wir uns am Schulversuch?

Als eine von 135 Schulen wurde unsere Schule ausgewählt, um in den Schuljahren 2018/19 und 2019/20 am bayernweiten Schulversuch „Private Handynutzung an Schulen“ mitzuwirken. Der Schulversuch verfolgt das Ziel, die eigenverantwortliche Regelung digitaler Geräte zu privaten Zwecken durch Schulen zu erarbeiten und zu erproben.
Gemeinsam mit Lehrer-, Schüler- und Elternvertretern haben wir für das aktuelle Schuljahr eine neue Nutzungsordnung vereinbart, die auf ihre Alltagstauglichkeit getestet wird. Mithilfe konstruktiver Rückmeldungen wollen wir die Regelungen im Zuge des Schulversuchs optimal für das Apian-Gymnasium anpassen.
Wir möchten die Familien durch diesen Schulversuch auf keinem Fall dazu anregen, ihren Kindern für die Schule ein Smartphone zu kaufen. Selbstverständlich entscheiden die Erziehungsberechtigten, ob und ab wann sie ihrem Kind ein Smartphone schenken bzw. ob das Gerät in die Schule gebracht werden darf. Wir möchten alle Eltern ausdrücklich darin bestärken, mit der Anschaffung eines Smartphones abzuwarten, bis das eigene Kind nach ihrer Ansicht die nötige Reife für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Nutzung digitaler Medien erreicht hat. Bei diesem Prozess möchten wir Eltern und Kinder begleiten und unterstützen, indem wir Workshops, Vorträge und im Unterricht eingebundene Materialien anbieten.

Zahlreiche Links mit Informationen und Tipps finden Sie auf der Internetseite der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien.

https://www.blm.de/aktivitaeten/medienkompetenz/materialien.cfm

Aktuelle Nutzungsordnung

Seit dem 11. März 2019 gelten neue Regelungen im Umgang mit digitalen Geräten am Apian-Gymnasium. Im Rahmen des Schulversuchs „Private Handynutzung an Schulen“ dürfen digitale Geräte abweichend vom Art. 56 Abs. 5 BayEUG in gewissen Rahmen benutzt werden.

Die Nutzungsordnung für das Apian-Gymnasium (Stand Herbst 2019) wird im Laufe des Schulversuchs fortlaufend weiterentwickelt und angepasst.

Pädagogische Begleitung

Die Schule wird im Rahmen des Schulversuchs extern durch das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung ISB begleitet.

„Die wissenschaftliche Begleitung soll dazu beitragen, Erkenntnisse zur privaten Handynutzung an weiterführenden Schulen aus dem praktischen Schulalltag zu gewinnen und im Verlauf des Schulversuchs Entwicklungs- und Veränderungsprozesse auf schulorganisatorischer und medienpädagogischer Ebene zu erfassen.“ (1. Infobrief des ISB)

Hilfestellung wird u. a. bei der Erstellung und Weiterentwicklung der Nutzungsordnung geleistet. Wir erhalten auch auf der Grundlage der Evaluation durch das ISB eine schulspezifische Rückmeldung der Ergebnisse. Diese können bei der Erstellung einer passenden Nutzungsordnung und eines überzeugenden Medienkonzeptes mit einbezogen werden.

Dokumentation des Schulversuchs



26.11.2018Ein erstes gemeinsames Treffen der Schüler-, Eltern- und Lehrervertreter fand statt. Außerdem nahmen ein Mitglied der Schulleitung und die Leitung der „Offenen Ganztagsschule (OGS)“ teil. Besprechung des Zeitplans (vorgegeben durch das ISB) und Diskussion erster Vorschläge. Alle Vertreter hatten im Vorfeld schon Ideen in ihren Kreisen gesammelt.
14.01.2019Zweites Treffen aller Gremien: Diskussion über den Entwurf der Nutzungsordnung und Verabschiedung der aktuellen Regelung
18.01.2019Treffen der AG Handynutzung zur Organisation der Online-Befragung des ISB
28.01. - 01.03.2019Befragung der Schülerinnen und Schüler im Rahmen der ersten Datenerhebung des ISB am Apian-Gymnasium
bis 31.03.2019Einreichung unserer schulischen Nutzungsordnung beim ISB
April 2019Schulspezifische Rückmeldung zur 1. Datenerhebung

Weitere Termine des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)



Oktober 20192. Online-Datenerhebung
Dezember 2019Schulspezifische Rückmeldung zur 2. Datenerhebung
Februar 2020Einreichung der aktualisierten Nutzungsordnung
Mai 20203. Online-Datenerhebung

Die AG Handynutzung

(A. Frey, M. Schall, L. Stengel, E. Stichling, E. Wiedekind

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen